Laufende öffentliche Fortbildungen und Vorträge 

Termine 2019

2019-2020

Fortbildung für Elternarbeit in Kindertageseinrichtungen als Schnittstelle von Integrationsprozessen

 

"Vielheit aktiv gestalten" 

In der Elternarbeit bieten sich neue Möglichkeiten der Ansprache und Formen und Methoden des Einbeziehens an. Die Veranstaltung gibt Raum für kritisch erlebte Fallbeispiele, aber auch für Ideen wie Vielheit positiv erlebt werden kann.

 

Zielgruppe: (Angehende) Fachberater*innen und Leiter*innen von Kindertageseinrichtungen sowie Berufsrückkehrer*innen
Veranstalter: Bundesakademie für Kirche und Diakonie, Berlin

 

3 Module, das erste mit Dietea Sequeira.

 

Modul 1: 25.09. - 27.09.2019

Ausgrenzung und Folgen -Entstehung von Rassismus, seine Wirkmechanismen, unsere Rolle darin und die psychischen Folgen / Sprache als Sprachhandeln

(Frankfurt, hoffmanns höfe, 60528 Frankfurt)

 

05.07.2019, 9:30 bis 17:00 Uhr

Perspektiven für traumasensibles, rassismus- und diskriminierungskritisches Arbeiten

DaF/DaZ-Angebote für geflüchtete Menschen

Das kostenlose, interaktive Training richtet sich vor allem an Lehrende und Ehrenamtliche im Bereich Deutsch als Fremd-/Zweitsprache. Es findet im Rahmen des Projekts Das (Nicht-)Erkennen von Traumata – Stereotype und Vorurteile gegenüber Geflüchteten als Erklärung für „verweigerndes Lernverhalten“ statt.
 

 Veranstalter: ARIC NRW e.V.

Ort: Alte Feuerwache Köln, kleines Forum (Südturm)

 

Einladung Training_1 DaF_DaZ.pdf
PDF-Dokument [762.8 KB]

12.07.2019

Traumasensible Empowerment-Arbeit 

Veranstalter: AStA Universität Frankfurt

Ort: Universität Frankfurt

13.07.2019

Rassismuskritisches Denken und Handeln

Versanstater: AStA Universität Frankfurt

Ort: Universität Frankfurt

17.05.2019, 18:15 bis 19:45 Uhr

Rassismuskritisches Denken und Handeln in der Psychologie

Im Rahmen des Seminars "Menschenbilder in der Psychologie" zur 19. UNIKATE Vorlesung an der Universität Hamburg.

Ort: Universität Hamburg, Von Melle Park 11 ("Rattenstall") , Hörsaal

 

https://menschenbilderpsychologie.wordpress.com/unikate-vorlesung/

 

UNIKATE Vorlesungsreihe.pdf
PDF-Dokument [740.1 KB]

22.3.2019, 9:00 bis 16:00 Uhr

Rassismuskritisches Denken und Handeln

Diese Fortbildung bietet die Möglichkeit, in eine persönliche Auseinandersetzung mit dem Thema Rassismus einzusteigen.

Im Rahmen von HEIMAT - Internationale Wochen gegen Rassismus Stuttgart

 

Veranstalter: Büro für Antidiskriminierungsarbeit Stuttgart

Ort: Forum 3 e.V., Gymnasiumstraße 21, 70173 Stuttgart

https://stuttgart.carpe-diem.events/calendar/9622638-rassismuskritisch-denken-und-handeln-at-forum-3-e-v/

16.02.2019, 9:00 Uhr - 18:00 Uhr (inkl. Pausen)

Gesellschaft, Gewalt und Trauma

Wohlergehen sei das Ziel der Psychotherapie. Körperliche, sexuelle,

rassistische und psychische Gewalt finden aber innerhalb der „Einflusssphäre

der Gesellschaft“ statt. Die psychischen Folgen von körperlicher, sexueller,

rassistischer und psychischer Gewalt werden  im Rahmen psychologischer

Theorien und psychotherapeutischen Praxis zumeist als individuelle Erfahrung

angesprochen und behandelt. Ein Einwanderungsland braucht jedoch einen

weltsystemischen psychologischen Ansatz, um Trauma vorzubeugen und zu

behandeln. Es ist wichtig, den gesellschaftlichen Ursprung von Gewalt zu

thematisieren und phänomenologisch zu denken und zu handeln, anstatt nur

klassifizierend, kognitiv und verhaltensorientiert vorzugehen. Dieses

Seminar richtet sich an (Sozial)Pädagog*innen und Psychotherapeut*innen, die

ihr Wissen und ihr Handwerkszeug um neue Aspekte zum Phänomen Trauma

erweitern möchten.

(Oberer Graben 11, 86152 Augsburg - Gestalttherapeutische Praxis Dr.

Monika Jäckle und Christian Fuchs)

https://lore-perls-institut.de/gesellsschaft-gewalt-und-trauma.html

26.1.2019, 14:00 bis 19:00 Uhr
1. Treffen Verbund „Rassismuskritische Psychotherapie“

Ziel des Verbundes ist, Therapeut\nnen für eine rassismuskritische und traumabewusste Arbeit zu sensibilisieren, fortzubilden, zu supervidieren bzw. intervidieren, um die beraterische und  (psycho)therapeutische Arbeit zu optimieren und betroffenen Personen eine adäquate Begleitung zu ermöglichen.

Veranstaltung auf Initiative von Dileta Sequeira

Ort: Antidiskriminierungsbüro, Junghansstraße 5, 70469 Stuttgart

Einladung zum 1. Treffen.pdf
PDF-Dokument [202.3 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dileta Sequeira 2019 / Konzeption und Gestaltung: www.wörtertanz.com