Rückblick öffentliche Fortbildungen und Vorträge 2022

IIn den letzten Jahren war ich als Referentin auf zahlreichen öffentlichen Fortbildungen und Veranstaltungen. Inzwischen hat sich mein Schwerpunkt aufgrund der Nachfrage auf Inhouse-Veranstaltungen in verschiedenen Einrichtungen verlagert. ´Sustainable Work´ ist mir zunehmend wichtig geworden. Daher stand ich 2022 nur für wenige öffentliche Veranstaltungen zur Verfügung. 

28./29. Oktober 2022 (in Präsenz in Köln)

und 27./28. Januar 2023 (online)

 

Offene Fortbildung:  

Trauma machtkritisch und transgenerational betrachtet -

Die Auswirkungen rassistischer, diskriminierender und sexualisierter Gewalt

 

Bei der Fortbildung geht es um die Auswirkungen von rassistischer, diskriminierender und sexualisierter Gewalt, um Trauma als Folgewirkung von Gewalt und gesellschaftlichen Machtverhältnissen, sowie die transgenerationale Weitergabe und die Bedeutung des Umfelds. Die zwei Tage in Präsenz und die zwei Tage online werden durch die Trainer:innen prozessorientiert gestaltet und bieten Raum für Selbstreflexion, Austausch und Erfahrungslernen kombiniert mit praxisnahen Impulsreferaten und Übungen. Dabei geht es schwerpunktmäßig um Sensibilisierung und Haltungsarbeit.​

 

Referentinnen:
Dileta Sequeira, Isabell May, Pia Frohwein

 

Teilnahmebeiträge (inklusive Mittagessen, Snacks und Getränke des Veranstaltungsortes): Solidaritätsbeitrag: 290 Euro / Regulärer Beitrag: 240 Euro / Ermäßigter Beitrag: 180 Euro

 

Anmeldefrist:
16. September 2022
 (per Mail an: seminare@medicamondiale.org)

 

Veranstaltungsort für Präsenztage im Oktober: Tor28, Machabäerstraße 28, 50668 Köln

Veranstalter: Medica Mondiale  e.V. Köln

 

LINK: https://medicamondiale.org/gewalt-gegen-frauen/aktuelles/fortbildung-trauma-machtkritisch-und-transgenerational-betrachtet

 

 

Druckversion | Sitemap
© Dileta Sequeira 2023 / Konzeption und Gestaltung: www.wörtertanz.de